25.09.2011ZFF 2011: Circumstance

Circumstance

Der Film "Circumstance" erzählt die beeindruckende und bedrückende Geschichte der zwei Freundinnen Atafeh (Nikohl Boosheri) und Shireen (Sarah Kazemy). Die beiden verbindet ihre heimliche Liebe, offen zu ihrer Beziehung könnten sie jedoch niemals stehen. Sie führen ein relativ normales Leben in Teheran, im Schutz der liberalen Familie erscheint die Unterdrückung des iranischen Regimes nicht wirklich spürbar zu sein. Sie treffen sich auch mit anderen im Untergrund, feiern Partys, geniessen das Leben und die Freiheit.

Und doch ist die ständige Überwachung immer wieder spürbar, als z.B. eine illegale Party von der Sittenpolizei aufgelöst wird. Filmisch wird dieser Aspekt sehr gut vermittelt, da immer wieder Sequenzen von Videokameras zu sehen sind. Das würde an sich schon genügend Konflikpotenatial bergen, als dann aber Atafehs Bruder Mehran (Reza Sixo Safai) Halt im streng-gläubigen Islam sucht und als Folge davon beginnt hinter den Mauern der bisherigen Familienidylle und -freiheit zu überwachen, wird es richtig gefährlich.

Die beiden Hauptdarstellerinnen vollbringen das Kunststück diesen Film sehr natürlich wirken zu lassen. Das behandelte Thema ist eigentlich universell, wird jedoch durch den iranischen Kontext nochmals verschärft.

Nach dem Film waren Nikohl Boosheri und Sarah Kazemy noch anwesend und haben einige Fragen beantwortet. Die beiden haben sich etwa ein Jahr vor vom Dreh kennen gelernt und sind mittlerweile gute Freundinnen geworden. Im Film wirken sie wirklich sehr vertraut, oft reicht ein Blick aus, um ein Gefühl oder eine Regung auszudrücken.

Sehr überzeugend, natürlich, subtil: Ein starkes Stück Film!

24.09.2011ZFF 2011: Restless

Restless

Die hoffnungsvolle und schräge Geschichte von "Restless" hat mich voll und ganz überzeugt: Gus Van Sant hat schon einige Male bewiesen, dass er ruhige Filme gut erzählen kann. Hier hat er eine wunderbare Kombination gefunden: die lebenslustige Annabel (Mia Wasikowska) ist krebskrank und die Ärzte geben ihr noch 3 Monate. Enoch (Henry Hopper) dagegen hadert mit seinem Schicksal. Nach dem Unfalltod seiner Eltern übt der Tod auf ihn eine spezielle Faszination aus. Sein einziger Freund Hiroshi ist denn auch der Geist eines japanischen Kamikazepiloten.

Enoch besucht regelmässig Beerdigungen von fremden Leute. Auf eben einer solchen trifft er Annabel. Die beiden freunden sich an, schon bald geben sie sich gegenseitig Hoffnung für ihr Leben. Es ist gut zu sehen, dass sich die beiden Hauptdarsteller sehr nah sind, alles wirkt sehr intim und vertraut. Geschickt brechen die beiden Tabus - oder eben gerade nicht. So kommt es zu manch einer Situation wo sie über den Tod diskutieren, und dann doch wieder abblocken. Zusammen lernen sie jeodch mit diesem schwierigen Thema umzugehen und darüber zu sprechen.

Still, voller Emotionen und Hoffnung, über Liebe und Freundschaft in guten und in schlechten Zeiten

24.09.2011ZFF 2011: Fenster zum Sommer

Fenster zum
Sommer

Der deutsch-finnische Film "Fenster zum Sommer" erzählt eine alte Idee wieder neu: Was wäre wenn ich in der Zeit zurück gehen könnte um etwas zu ändern?

Zu Beginn sieht man Juliane (gespielt von Nina Hoss) zusammen mit August (Mark Waschke), die gerade frisch zusammen gekommen sind, auf einer Reise nach Finnland. Eines morgens wacht Juliane auf, und ist plötzlich wieder in Berlin, einige Monate zuvor. Es ist als wären alle ihre Erlebnisse nur geträumt gewesen. In dieser “alten” Welt ist sie immer noch zusammen mit ihrem vorherigen Freund Philipp (Lars Eidinger), auch ihre zuvor tote Freundin Emily (Fritzi Haberlandt) lebt wie selbstverständlich wieder.

Sie hat aber eigentlich nur ein Ziel: wieder so glücklich zu sein wie in diesem Sommer als sie mit August zusammen gekommen ist, aber bis dahin sind es ja noch ein paar Monate. Was muss sie tun um dieses Ziel zu erreichen? Nochmals alles genau gleich leben? Jeden Schritt gleich zu tun wie sie ihn bereits schon einmal gemacht hat. Oder aber etwas ganz anderes zu tun? Vielleicht einige Fehler die sie gemacht hat auszumerzen?

Die gut erzählte Geschichte, die mal komisch, mal tragisch daher kommt, wird nie langweilig. Auch zwei lange Monologe in der Mitte des Film, werden vom Regisseur Hendrik Handloegten temporeich inszeniert, durch das geschickte Nebeneinander der “alten” und der “neuen” Geschichte von Juliane.

Nach dem Film war der Regisseur Hendrik Handloegten und die Produzentin Maria Köpf anwesend. Sie haben einige spannende Einblicke in den Film gegeben: So wird zwar die Stadt immer als Berlin angegeben, es wurde zum Teil aber auch in Leipzig und Hamburg gedreht. Oder: einige Zwischensequenzen wurden tatsächlich mit Super-8 gefilmt, was einen ganz speziellen Retro-Look zur Folge hat. Sieht klasse aus!

Spannende, herzliche und tragisch-komische Liebesgeschichte über das Schicksal und die Chance auf die 2. Chance, garniert mit schönen Bildern aus Finnland.

23.09.2011ZFF 2011: Take Shelter

Take
Shelter

Gestern habe ich zum Auftakt des 7. Zurich Film Festivals den Film "Take Shelter" im Kino Arthouse Le Paris gesehen. Dies war zugleich auch der erste gezeigte Film am Festival der öffentlich zugänglich war.

Das Drama “Take Shelter” von Jeff Nichols lebt von der Atmosphäre. Manchmal herrscht drückende Stille. Dann wieder wird mit einem Sturm grosses Unheil angekündigt, dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Wahn zunehmend. Ist dieser Sturm nun nur ein Sinnbild? Oder doch mehr?

Michael Shannon spielt Curtis, einen 35jährigen der plötzlich von Albträumen geplagt wird. In seinen Träumen passiert Ungeheuerliches, und stets wird die Szene von einem Sturm eingeläutet. Curtis schweigt zu seinen Träumen, versucht sich selbst zu helfen und gerät dabei immer mehr an die Grenze seiner Psyche. Shannon spielt den allmählichen Zerfall sehr überzeugend, er ist Hauptverantwortlich, dass dieser ruhige Film einen derartigen Sog entwickeln kann. Curtis’ Frau Samantha (gespielt von Jessica Chastain) ist ein würdiger Gegenpart: sie merkt, dass mit mit ihrem Mann etwas nicht stimmt, kann es aber nicht genau verorten. Sie versucht ihm eine Stütze zu sein, versucht ihm den “Unsinn” seiner Angst/Schizophrenie vor Augen zu führen. Kein leichtes Unterfangen.

Ruhig, stark, spannend und extrem atmosphärisch.

19.09.2011Es ist wieder so weit: Zurich Film Festival 2011

Zurich Film Festival
2011

Auch dieses Jahr bin ich am Zurich Film Festival wieder mit von der Partie. Es gibt einige Neuerungen im Vergleich zum Vorjahr:

  • Erstmals ist das Kino Arena (im Sihlcity) mit von der Partie
  • Neu gibt es keinen Festivalpass mehr für Leute die viele Filme sehen wollen, sondern es gibt die ZFF-Karte, mit welcher man die Tickets für alle Vorstellungen für 13.- Fr. kaufen kann.
  • Dieses Jahr läuft das Tickerting über Starticket und nicht mehr via Kitag. Man merkt dem System leider an, dass es für das Festival “zurechtgebogen” wurde, einige der angezeigte Texte etc. passen nicht, da Kinos nun mal keine Konzerte sind :-)
  • Es gibt einen neuen Wettbewerb: zum ersten Mal werden deutschsprachige Dokumentarfilme gezeigt

Dieses Jahr ist die Türkei Gastland am Festival. Türkische Filme gibt es darum in der Programmreihe “Neue Welt Sicht” zu sehen. Zusätzlich werden auch wieder Kurzfilme aus dem Gastland gezeigt (kuratiert von den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur).

Auf meinem Programm stehen dieses Jahr 11 Filme, ich bin gespannt:

  1. Take Shelter
  2. Fenster zum Sommer
  3. Restless
  4. Circumstance
  5. Jonas
  6. Happy, Happy
  7. Majority
  8. Kriegerin
  9. Kurzes aus der Türkei (Kurzfilme)
  10. Turn me on, Goddammit
  11. Better This World

14.09.2011Team-Filter für hockeytoto.ch

Da ich dieses Jahr bei hockeytoto.ch mitmache und mich die etwas unübersichtliche Oberfläche gestört hat, habe ich mich heute hingesetzt und ein kleines Userscript für Greasemonkey geschrieben.

Select-Box um nach einer Mannschaft zu
filtern

Das Script blendet auf der Tipp-Seite eine Select-Box ein, in welcher eine Mannschaft gewählt werden kann. Nach dieser Mannschaft wird die Tabelle dann gefiltert, d.h. man sieht nur noch die Matches in denen diese Mannschaft Heim- oder Gastmannschaft ist.

Gerade um später in der Saison Tipps abzugeben kann es sinnvoll sein die letzten Ergebnisse anzusehen. Aber auch sonst finde ich die Seite dadurch einfach übersichtlicher. Rvtl. bringt es ja irgendjemandem sonst auch noch etwas. Würde mich natürlich auch über Feedback freuen :-)

Um das Script nutzen zu können muss zuerst die Firefox-Erweitertung Greasemonkey installiert werden.

Links:

25.06.2011Zum selektierten Wert springen (IE Bug)

Der Internet Explorer hat die Angewohnheit in einer <select>-Box den ausgewählten Wert nicht direkt anzuzeigen. Stattdessen werden immer nur die ersten Werte angezeigt. Der IE zeigt also folgendes:

Der ausgewählte Wert ist nicht
sichtbar

Wobei ich eigentlich folgendes erwarten würde:

Der ausgewählte Wert ist als solcher
erkennbar

Wenn der Benutzer scrollt, sieht er schon welcher Wert gewählt ist, die Liste springt jedoch nicht automatisch zum ersten ausgewählten Wert (wie das beispielsweise der Firefox macht).

Mit einer kleinen JavaScript-Funktion kann dies aber einfach nachgebaut werden, die Funktion erwartet den Namen der <select>-Box als Parameter, eine analoge Funktion für die ID lässt sich sehr einfach bauen:

[Pastie-Link]

Offenbar reagiert der IE auf dynamisch gesetzte Selektionen, warum er das nicht von sich aus macht, ist mir schleierhaft. Am einfachsten ist es wenn das Script beim laden der Seite aufgerufen wird:

<body onload="jumpToSelectedOptions(pizzaList);">

Evtl. ist das ja jemand anderem auch noch nützlich. Ich verwende die Funktion bei einer Auswahlliste die eine Mehrfachauswahl zulässt, dank dem “break" springt die Funktion einfach zum ersten gewählten Wert.

21.06.2011PHP Unit Testing mit SimpleTest

SimpleTest in action

Seit letzter Woche habe ich SimpleTest im Einsatz und bin davon ziemlich begeistert. Das Framework bietet alles was man von einem konventionellen Unit-Testframework her kennt, wie diverse Assertion-Methoden oder Gruppierung von Testfällen zu Testsuiten.

Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe von coolen Erweiterungen:

  • Es gibt einige vordefinierte Test-Reports, welche den Erfolg (oder Misserfolg) der Tests anzeigen. Wenn einem diese nicht genügend kann man diese (dank OO) ganz einfach erweitern. So habe ich meinen “persönlichen” Testreporter geschrieben, welcher mir neben den Details zu den Fehlern auch die Details zu den erfolgreichen Tests beschreibt (dazu muss man nur die Methode paintPass() überschreiben), das Resultat ist in obigem Bild ersichtlich.
  • Man kann auch sogenannte Web-Tests machen, d.h. man kann das Browserverhalten simulieren und so beispielweise automatisiert ein Formular ausfüllen und abschicken lassen, anschliessend dann das Ergebnis prüfen.
  • Das erzeugen von Mock-Objekten ist kinderleicht, das Framework bietet eine einfache Methode um eine “leere” Hülle eines Objekts zu generieren (z.B. einer Datenbankverbindung)

Das Tutorial führt einem durch die ersten Schritte, die API gibt den vollständigen Überblick. Durch die verschiedenen Reporter kann das gleiche Skript auch gebraucht werden um in einem automatisierten Build zu laufen, so wie man es z.B. von JUnit kennt.

Ich habe momentan alle meine Testfiles in einem Verzeichnis und habe mir deshalb ein simples Skript geschrieben, welche alle Tests ausführt:

[Pastie-Link]

Um jedes einzelne File jedoch immer noch separat ausführen zu können, include ich autorun.php nur genau dann, wenn ich das File direkt anspreche:

if (count(get_included_files()) == 1) {
    require_once("includes/simpletest/autorun.php");
}

Ich kann das Framework also nur empfehlen!

06.06.2011Eigener URL shortener (rdmr.ch)

Ich wollte schon immer einen eigenen URL shortener und das hat verschiedene Gründe, liegt aber vor allem daran, dass ich keine Lust habe, dass irgendwann der Anbieter meines Vertrauens sein Angebot einstellt, plötzlich ein kostenpflichtiger Dienst wird oder mit anderen Nettigkeiten aufwartet. Ursprünglich auf das Thema aufmerksam wurde ich durch einen Artikel auf Lifehacker.com.

Deshalb habe ich mir schon vor einiger Zeit die Domain rdmr.ch gesichert, jetzt bin ich auch endlich dazu gekommen den Dienst aufzusetzen. Ich habe die Software YOURLS verwendet, das Ding ist kinderleicht zu installieren, alles was man benötigt ist etwas Platz auf einem Server und eine MySQL-DB. Die ganze Installation und Konfiguration dauert ca. 10min.

Ich habe mich bewusst dazu entschieden einen privaten URL shortener zu erstellen, da ich keine Lust habe mich um allfällige SPAM-Links und dergleichen zu kümmern und ich so die volle Kontrolle über alle URLs behalte. YOURLS ermöglicht es aber zum einen, einen öffentlichen Dienst anzubieten und zum anderen kann man via API den Dienst bequem in andere Applikationen einbauen.

25.05.2011Steganografie in der Schweiz verboten?

In einer Informations- und Codierungstheorie Vorlesung im letzten Semester haben wir kurz das Thema Steganografie behandelt - also das Verstecken von Informationen in Bildern. Dabei soll möglichst nicht ersichtlich sein, dass ein Bild als Informationsträger dient. Die Information wird beispielsweise über veränderte Helligkeitswerte in das Bild eingefügt.

Der Dozent meinte damals dieses Verfahren sei in der Schweiz verboten. Ich habe nach einer ausgiebigen Google-Suche jedoch keine Hinweise darauf gefunden, weder Wikipedia noch sonst eine Seite konnte mir die Frage abschliessend beantworten. Weiss jemand mehr dazu?