03.10.2010

Monogamy

Monogamy handelt von Theo, einem Fotografen, mit einer verrückten Idee: Er entwickelt ein Konzept namens Gumshot. Dabei wird ein Kunde zu einer ausgemachten Zeit “heimlich” fotografiert, so dass Bilder entstehen, welche nicht gestellt sind oder eine Person spezielle Posen einnimmt. Der Fotograf gibt sich dabei explizit nicht zu erkennen, sondern verhält sich eher wie ein “Stalker”.

Theo ist mit Nat verlobt, die beiden wollen in Kürze heiraten, alles scheint perfekt. Als Theo aber einen Gumshot-Auftrag von einer Kundin namens Subgirl (Meital Dohan) bekommt, wird das zu seiner Obsession. Er fotografiert sie heimlich beim Sex in der Öffentlichkeit, was ihn offensichtlich anregt. Er kann fast nicht mehr davon lassen, ist das ganze noch Arbeit?

Die Beziehung wird durch seine Besessenheit stark belastet, was von den zwei Hauptdarstellern Chris Messina und Rashida Jones sehr eindrücklich vermittelt wird. Dieses Beziehsdrama ist sehr spannend und lässt einem so schnell nicht los.



blog comments powered by Disqus