04.10.2010

Blue Valentine

Blue Valentine hat meinen persönlichen Abschluss des Zurich Film Festivals besiegelt. Der Film erzählt zwei parallel erzählte Geschichten eines jungen Paares - Dean und Cindy - wie sie sich kennen gelernt und geheiratet haben und 5 Jahre später als ihre Ehe bereits tief in der Krise steckt.

Die Krise wird sehr real dargestellt, unterschwellige Konflikte brechen immer wieder auf, auf Ablehnung folgt Anziehung. Es ist nicht einfach ein plumper Streit, es wird eine grosse Bandbreite gezeigt, mit der ganzen Komplexität einer Beziehung. Es gibt eben noch sehr viel zwischen erkalteter und aufflammender Liebe.

Trotzdem werden teilweise arge Klischees bedient, Dean wird vom Ex-Freund von Cindy verprügelt, jedoch kommt dies nachher nicht mehr zu Sprache. Natürlich kommt dann auch noch der Alkohol dazu. Schade eigentlich, der Film hätte auch so genug zu bieten gehabt.



blog comments powered by Disqus