24.01.2006

Wie das so ist, wenn man gemütlich zusammen sitzt, vorzugsweise mit gutem Essen, spricht man über Gott und die Welt und plötzlich:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Psychologen und einem Psychiater?

Solche Dinge brennen auf der Zunge, man gibt sich der Unwissenheit zu erkennen, hat aber gute Aussichten nach dem Gespräch mehr Wissen zu haben, denn schon das Fernsehen hat uns gelehrt: “Wer, wie was; wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragr bleibt dumm!”

Nun frei nach Kopf, die Definition die ich aus dem Abend mitgenommen habe:

Psychologe

befasst sich mit dem menschlichen Verhalten, wie wir reagieren, wie wir ticken.

Wann gehe ich dahin?

Einen Psychologen besuche ich, wenn ich mich beispielsweise in einer Lebenskrise befinde und dafür Hilfe will.

Psychiater

befasst sich mit psychischen Krankheiten wie Psychosen, Sucht usw.

Wann gehe ich dahin?

Meist werde ich von einem Psychologen oder dem Hausarzt an einen Psychiater verwiesen. Es handelt sich dabei ebenfalls um einen Dr.med., der sich spezialisiert hat.



blog comments powered by Disqus